Der Marketingplan ist die Basis für eine perfekte Marketingumsetzung

Marketingplan

Wenn ein Unternehmen den Markt, die Kunden und die Wettbewerber gut analysiert und eine Marketingstrategie mit Segmentierung, Zielgruppenauswahl, Positionierung und Marketing-Mix erstellt hat. Dann ist es entscheidend, dass es in der täglichen Arbeit richtig umgesetzt wird, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Und hier kommt ein Marketingplan ins Spiel. Es schafft die Übersicht, die es dem Unternehmen ermöglicht, die festgelegten Marketingziele zu erreichen. Und damit letztendlich die Gesamtziele des Unternehmens.

Was passiert, wenn das Unternehmen keinen Marketingplan hat?

Der wichtigste Faktor ist, dass die Bemühungen, Kunden und Wettbewerber zu analysieren und eine wettbewerbsfähige Marketingstrategie zu entwickeln, nicht belohnt werden. Weil es keine Richtlinien gibt, wie dies in der täglichen Arbeit erreicht werden kann.

Marketingaktivitäten werden vergessen, die hätten abgeschlossen sein sollen.

Die Planung der einzelnen Marketingaktivitäten kann leicht zur Natur der Hufplanung werden. Zum Beispiel auf einer Messe. Dort wird sehr kurzfristig entschieden, was das Thema des Firmenstandes sein soll, wer die Kunden am Stand treffen soll und welches Verkaufsmaterial mitgebracht werden soll.

Die Mitarbeiter der Marketingabteilung schöpfen ihre Kräfte nicht optimal aus. Der Fokus liegt leicht auf anderen Aktivitäten, die dem Unternehmen am meisten nützen.

Das Marketingbudget wird nicht optimal genutzt. Dies bedeutet, dass der Expositions- und Marketingdruck geringer ist, das Unternehmen weniger neue und wiederkehrende Kunden hat und der Umsatz geringer ausfällt als er hätte sein können.

Was ist ein Marketingplan?

Ein Marketingplan ist ein umfassendes Dokument, das beschreibt, wie die gesamten Marketinganstrengungen eines Unternehmens in der täglichen Marketingarbeit umgesetzt werden.

Es ist eine Blaupause, die zeigt, wie ein Unternehmen seine Marketingstrategie umsetzt. Und kombiniert die Ressourcen des Marketing-Mix, um Geschäftsziele zu erreichen, einschließlich Vertriebsziele und Neukundengewinnung.

Der Zweck eines Marketingplans besteht darin, sicherzustellen, dass die Marketingaktivitäten relevant sind und optimal umgesetzt werden.

Der konkrete Plan erstreckt sich über 1 Jahr. In größeren Unternehmen mit konstantem Marketingdruck auf dem Markt und einem intensiven Marketingprozess kann der Prozess jedoch 18 Monate dauern. In der Regel wird der Marketingplan rechtzeitig zum Geschäftsjahr erstellt, was ebenfalls sinnvoll ist.

Und dann ist es wichtig zu wissen, dass es sich nicht um ein statisches Dokument handelt. Aber ein Prozess, der ständig angepasst wird, abhängig von der Wirkung der Aktivitäten. Gibt es Aktivitäten, die nicht den erwarteten Effekt haben? Dann werden sie ausgetauscht oder durch andere ersetzt, die den gewünschten Effekt erzielen.

Das Vorbereiten eines Marketingbudgets kann schwierig sein

Warum ist der Marketingplan wichtig?

Es wird klargestellt, wer die Kunden sind und wie das Unternehmen sie positioniert.

Es bietet einen Überblick über die Ressourcen, die dem Unternehmen für das Marketing zur Verfügung stehen, und zeigt, wie sie am besten auf verschiedenen Medien eingesetzt werden.

Es gibt dem Unternehmen die Möglichkeit, die Ergebnisse seiner Marketingaktivitäten zu messen und zu bewerten, ob sich die Aktivitäten in Zukunft ändern werden.

Es bietet den Mitarbeitern der Marketingabteilung ein Tool, mit dem sie die Aktivitäten der täglichen Arbeit koordinieren und abschließen können.

Die Ressourcen werden optimal genutzt, da der Fokus auf den Marketingaktivitäten liegt, die zu Ergebnissen für das Unternehmen führen.

Inhalt eines Marketingplans

Der Inhalt eines Marketingplans besteht zum Teil aus einer Zusammenfassung früherer Entscheidungen und zum Teil aus konkreten Plänen, wie Marketing umgesetzt werden soll.

Erstens gibt es eine Zusammenfassung der Marketingstrategie, der Marketingziele und der Vorbereitung des Marketingbudgets. Ziel ist es, einen Überblick über die Hintergründe der Aktivitäten zu bekommen, welche Ziele mit dem Plan erreicht werden sollen und wie viel Geld zur Verfügung steht.

Anschließend wird skizziert, welche Aktivitäten geplant sind, wann sie stattfinden, welche Medien und Botschaften verwendet werden und wie die Leistungsmessung und -bewertung des Unternehmens organisiert ist.

Zusammenfassung der Marketingstrategie

Die Zusammenfassung der Marketingstrategie beginnt mit einer kurzen Liste der Zielgruppen, auf die das Unternehmen die Marketingaktivitäten zielt.

Anschließend wird beschrieben, wie es sich gegenüber den verschiedenen Zielgruppen positioniert und auslöst, einschließlich der Hauptbotschaften (USPs) sowie der Differenzierung von Wettbewerbern.

Abschließend wird der Marketing-Mix kurz beschrieben. In Bezug darauf, was es für Produkte ist, die wir an die einzelnen Zielgruppen vermarkten möchten, welche Preise im Marketing und in den Vertriebskanälen, die die vermarkteten Produkte verwenden, verwendet werden können.

Außerdem wird beschrieben, in welchen Bereichen Marketingmaßnahmen durchgeführt werden: Werbung, Verkaufsförderung, PR und Sponsoring, persönlicher Verkauf und Direktmarketing. Einbeziehen, welche Medien für die einzelnen Bereiche relevant sind.

Marketingziele

Es ist wichtig zu wissen, welche Ergebnisse das Unternehmen mit seinem Marketing erzielen wird. Und natürlich müssen Ziele gesetzt werden für das, was das Ergebnis der Bemühungen sein soll.

Hier sind einige der schwierigeren und weicheren Marketingziele, die relevant sind:

Bekanntheit – wie viele Kunden möchten wir mit den Nachrichten erreichen?
Wissen – wie viele Kunden müssen das Unternehmen und seine Produkte kennen?
Umsatz – wie viel Umsatz (Umsatz und Stückzahl) sollte direkt aus dem Marketing resultieren?
Mehr Umsatz – was können wir tun, um mehr zu verkaufen (Produkte zu einem höheren Preis kaufen, zusätzliche Umsätze) an diejenigen, die bereits im Unternehmen einkaufen?
Kunden – wie viele Neukunden werden wir gewinnen?
Wiederverkauf – an wie viele bestehende Kunden werden wir verkaufen?
Kundenzufriedenheit – Wie viel Prozent der Kunden sollten mit dem Unternehmen und seinen Produkten zufrieden sein?
Image – Haben potenzielle und bestehende Kunden das gewünschte Image des Unternehmens und seiner Produkte?

Ein Marketingplan

sorgt für eine optimale Ausnutzung des Marketingbudgets

Marketing-Budget

In vielen Unternehmen ist die Bestimmung der Marketingausgaben ein immer wiederkehrendes Problem.

Was ist der Ausgangspunkt? Sollte es ein% des Umsatzes sein. Oder basierend auf den Marketingaktivitäten, die zur Erreichung der Ziele erforderlich sind? Oder ein festes Budget? Oder nehmen Sie den ROI (Return On Marketing Investment)?

Viele Unternehmen verwenden einen Prozentsatz des Umsatzes, da dies eine angemessene Grundlage darstellt. Gleichzeitig muss man sich bewusst sein, dass es gleichzeitig möglich sein muss, die Marketingziele zu erreichen. Es kann also durchaus sein, dass eine Anpassung vorgenommen werden sollte, damit es zusammenpasst.

In Bezug auf den Prozentsatz des Umsatzes, der als Grundlage dienen soll, hängt dies von einer Reihe verschiedener Faktoren ab: Wie groß ist das Unternehmen? Ist es neu gestartet oder gibt es es schon seit vielen Jahren? In welcher Branche ist es? Wie viel verbrauchen Wettbewerber?

Im Allgemeinen ist es sinnvoll, dass Start-ups 12 bis 20% und etablierte Unternehmen 6 bis 12% für Marketing ausgeben.

Der Prozess selbst kann je nach Unternehmensgröße mehr oder weniger kompliziert sein. In kleinen und mittleren Unternehmen mit wenigen Beteiligten und relativ transparentem Marketing dauert es in der Regel ein paar Sitzungen über 1-2 Tage, um ein Marketingbudget festzulegen. In großen Unternehmen mit vielen involvierten und komplizierten Marketingaktivitäten kann es innerhalb weniger Monate zu 5-6 Meetings kommen.

Was sollte ein Marketingbudget beinhalten? Auch hier kommt es darauf an, wie groß das Unternehmen ist, wie viele Parteien beteiligt sind und wie kompliziert das Marketing ist. Hier finden Sie eine Liste der Elemente, die die meisten Anforderungen abdecken.

Werbung

Offline
Anzeigen
Produktkataloge
Flyer
Imagebroschüren
Fernsehen
Radio
Outdoor
Banner
Busse

Online
Webseiten
Newsletter
Soziale Medien
Gesponserte Beiträge
Blogger
Banner
Affiliate
Apps

Sales promotion

Messen
Ausstellungen
Konferenzen
Marketing-Unterstützung
Treuebonus
Probenahme
Produktvorführungen
Wettbewerbe
Zeichen
Banner
Displays
Umverpackungen
Rabatt-Coupons
Mercandise

PR, Events und Sponsoring

Seminare
Webinare
Pressemitteilungen
Interviews
Sport- und Kulturveranstaltungen
Wohltätigkeitsarbeit
Produktplatzierung
Fernsehen

Persönlicher Verkauf

Verkaufsgespräche
Wettbewerbe

Direktmarketing

Direktwerbung
Telemarketing
TV einkaufen

Wenn es detaillierter sein muss, ist es auch möglich, jeden Artikel in Produktions- und Vertriebskosten aufzuteilen.

Die Festlegung des Marketingbudgets gemäß den oben genannten Punkten erfordert eine lange Erfahrung in diesem Prozess. Sowie eine vorherige gründliche Kenntnis darüber, was die einzelnen Artikel kosten und welche Ergebnisse sie liefern.

Wenn das Unternehmen nicht über die umfassende Erfahrung verfügt, ein Marketingbudget aufzustellen, ist es besser, vom Aktionsplan auszugehen. Und teilen Sie das Budget in Aktivitäten entsprechend ihrer Wichtigkeit in Bezug auf die Ziele.

Aktionsplan Marketing

Der Aktionsplan ist der erste Teil des Tools, den die Marketingabteilung benötigt, um das Marketing zu realisieren.

Der Plan enthält eine 12-Monatsübersicht, in der die Aktivitäten nach ihrem zeitlichen Bezug eingezeichnet sind.

Der erste Schritt besteht darin, alle Marketingaktivitäten aufzulisten, die das Unternehmen im Laufe des vom Aktionsplan abgedeckten Jahres durchführen wird. Möglicherweise weiter unterteilt nach den Monaten, in denen sie vergehen, wenn es einen besseren Überblick gibt. Hier sind Beispiele für 11 Aktivitäten:

IMM Cologne Messe Ausstellung
HOMI Milano Messe Ausstellung
CIFF Messe Ausstellung
100% Design Messe Ausstellung
Januar Verkaufsaktion
Sommerverkaufskampagne
Black Friday Kampagne
Weihnachtsaktion
Frühling neue Produkte
Herbst beginnen neue Produkte
Tag der offenen Tür

Wenn die 11 Aktivitäten zum Kalender hinzugefügt werden, sieht das folgendermaßen aus:

Marketing-Aktionsplan

Bei der Ausarbeitung des Aktionsplans empfiehlt es sich, die Themen und wichtigsten Botschaften zu entwickeln, unter denen die einzelnen Aktivitäten vermarktet werden sollen.

Es ist auch wichtig, Ziele für jede Marketingaktivität festzulegen, da es sonst nicht möglich ist, eine sinnvolle Nachverfolgung vorzunehmen.

Aktivitätenplan

Der Aktivitätsplan spezifiziert ferner die einzelnen Aktivitäten, die für jeden Monat angezeigt werden.

In diesem Zusammenhang werden die verschiedenen Medien in den Plan aufgenommen. Somit erhalten Sie einen vollständigen Überblick darüber, welche Medien in den verschiedenen Aktivitäten verwendet werden und wann sie verwendet werden. In diesem Zusammenhang wird auch das Budget für die einzelnen Aktivitäten in die Medien aufgeteilt.

Hier ist ein Beispiel, wie ein Aktivitätenplan für den Monat Januar aussieht (basierend auf dem oben genannten Aktionsplan). Dazu werden die Medien Printwerbung, TV-Spots, die Website, soziale Medien, Newsletter, Standbau und Material für Standbroschüren verwendet.

Marketingplan der Aktivitäten

Sobald der Aktivitätsplan vorliegt, können die Produktionspläne für die einzelnen Medien erstellt werden. So werden Inhalte, Texte und Fotos rechtzeitig vor den Aktivitäten fertiggestellt. Und lassen Sie sich die Medien bestellen und nehmen Sie sich Zeit für Ankündigungen usw.

Messung der Ergebnisse

In Bezug auf die Ziele, die für das Marketing und die einzelnen Aktivitäten festgelegt wurden, ist es entscheidend, dass wir die Leistung der Aktivitäten messen.

Nach Abschluss einer Aktivität sollte ein Bericht erstellt werden über: Werden die Ziele erreicht, mit einer Erklärung, warum oder warum nicht, was ansonsten gut oder schlecht ist. Alternativ können Sie einen monatlichen Bericht erstellen, in dem alle Aktivitäten behandelt werden.

Auswertung

Auf der Grundlage der Kampagnenergebnisse ist es möglich, die Aktivitäten kontinuierlich anzupassen und so die erzielten Ergebnisse ständig zu verbessern.

Fazit

Wenn ein Unternehmen erfolgreich vermarkten möchte, reicht eine gründliche Kunden- und Mitbewerberanalyse und die Entwicklung einer Marketingstrategie nicht aus. Um den vollen Nutzen zu erzielen, ist es wichtig, einen Marketingplan zu haben, der sicherstellt, dass die Marketingaktivitäten gut geplant und umgesetzt werden. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie ich Sie dabei unterstützen kann, Ihr Geschäft auszubauen – mehr Kunden und mehr Verkäufe zu erzielen und Ihre Ziele zu erreichen -, können Sie sich natürlich jederzeit an mich wenden.
Menü schließen